Lesen Sie das neue protect-it !

Gedanken zur Zeit

 

Wo ist Frieden?

 

Wo gibt's Krieg, wo Krisen? Der Global Peace Index (GPI), den das «Institute for Economics and Peace» (IEP) seit 2007 präsentiert, gibt Antworten auf diese Fragen – und einen Überblick über den aktuellen Zustand der Welt.

 

Doch wie misst man den Frieden? Grundlage sind 23 qualitative und quantitative Einzelindikatoren, die für jedes Land eine Punktzahl ergeben. Je niedriger, desto friedlicher ist der Staat. Anhand dieser Punkte werden die 163 Länder dann miteinander verglichen. Laut IEP messen die Indikatoren unter anderem den „Grad der Sicherheit in der Gesellschaft“, „das Ausmaß von nationalen oder internationalen Konflikten“ und „den Grad der Militarisierung“.

 

Als Säulen des Friedens bzw. der Friedfertigkeit gelten beispielsweise solide Institutionen, eine gut funktionierende Regierung, Pressefreiheit, niedrige Korruptionsraten sowie eine geschäftsfördernde Umgebung.

 

 

Die wichtigsten Ergebnisse des Global Peace Index 2018:

 

  • Island, das keine eigene Armee besitzt, behält seinen Status als friedlichstes Land der Erde, den es bereits seit 2008 innehat.
  • Europa ist auch 2018 die friedlichste Region der Erde: In den Top Ten finden sich sechs europäische Staaten.
  • Die Schweiz liegt auf Platz zwölf.
  • Insgesamt ist Europa jedoch weniger friedlich geworden, was laut dem Report auf Terroranschläge, die Flüchtlingskrise und ein abnehmendes Gefühl von Sicherheit bei den Bürgern zurückgeht. Dennoch sind 25 von 36 europäischen Ländern in der Top 50 vertreten.
  • Das vom Bürgerkrieg zerrüttete Syrien und Afghanistan bleiben die am wenigsten friedlichen Nationen der Erde.
  • Nach Platz 16 in den Jahren 2016 und 2017 rutscht Deutschland in diesem Jahr um einen Platz ab und landet auf Rang 17.
  • Die USA ist weiter abgerutscht –  von Rang 114 auf 121.
  •  Der Nahe Osten und Nordafrika sind erneut die am meisten von Konflikten und Gewalt betroffenen Regionen.

 

 

Insgesamt wurden 71 Länder im Vergleich zum Vorjahr friedlicher, 92 Länder haben sich jedoch verschlechtert – so viele wie seit 2010 nicht mehr. Insgesamt ist die Welt also weniger friedlich geworden. Das geht einher mit dem allgemeinen Trend – seit vier Jahren nimmt die Friedlichkeit stetig ab.

 

So können wir beruhigt sein auf unserer Friedensinsel, trotz dem Abrutschen von Platz 9 auf Platz 12! – Immerhin landen wir beim Ranking der glücklichsten Länder der Erde auf Platz 5 …

 

 

Anton Wagner

Herausgeber protect-it

 

 

Rangliste: 1. Island (Platzierung in 2017: 1), 2. Neuseeland (2), 3. Österreich (4), 4. Portugal (3), 5. Dänemark (5), 6. Kanada (8), 7. Tschechien (6), 8. Singapur (21), 9. Japan (11), 10. Irland (10), 11. Slowenien (7), 12. Schweiz (9), 13. Australien (12), 14. Schweden (18), 15. Finnland (17), 16. Norwegen (14), 17. Deutschland (16), 18. Ungarn (15), 19. Bhutan (13), 20. Mauritius (22)

 

 

Inhalt der aktuellen Ausgabe 49 September 2018

Themen:

  • BLICK IN DIE WELT
  • ATOMARE AUFRÜSTUNG
  • TÖDLICHE WIRBELSTÜRME
  • UPGRADE SCHWEIZER ARMEE
  • DIE FOLGEN DES BREXIT
  • CHANCE FÜR FLÜCHTLINGE

www.victorinox.ch

Breaking News

The latest breaking news around the world

http://www.breakingnews.com

Neueste Nachrichten aus der Welt und der Schweiz

http://www.news.google.ch

Die Welt aus russischer Sicht

https://de.sputniknews.com

 

Hier für Sie die per September 2018  neue Ausgabe:

NEUE, attraktive Dossiers!

Aktuell sind der TETRA3-Bericht, das Weissbuch "Gobal defense perspectives" und der UNHCR-Flüchtlingsbericht. 

Brisant ist der Testbericht zum magischen SMARTPOWDER für die Tätermarkierung.

 

Verlagsadresse

protect-it GmbH

Schartenstrasse 26

5430 Wettingen

info@protect-it.ch

Ihr Newsletter

Melden Sie sich bitte an!

Mit unserem Newsletter zeigen wir Ihnen rechtzeitig an, wenn eine neue Ausgabe oder heisse News auf der Webseite erscheinen (wir werden Sie aber nicht überschwemmen und Ihre E-Mal-Adresse bleibt bei uns sicher verwahrt...)

 

(Das Wort "anmelden" ganz unten rechts ist nur für die Redaktion reserviert.)